ZOOM
Direkt zum Seiteninhalt

HNO-Krebsvorsorge



Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 14000 Personen an einer bösartigen Geschwulst
des Mund-, Rachen- und Kehlkopfraumes.

Weltweit stehen diese Krebserkrankungen an 6. Stelle, beim Mann sogar an 4. Stelle aller Karzinome.
Krebs im HNO-Bereich ensteht schleichend und wächst lange unbemerkt !

Nur wenn er früh erkannt wird, kann er vollständig geheilt werden !


Wir raten zu einer Krebsvorsorgeuntersuchung:

wenn es in Ihrer Familie bösartige Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich


oder der oberen Atemwege gibt.

Wenn Sie atemwegsschädigenden Stoffen ausgesetzt sind.

Wenn Sie Raucher der Passiv-Raucher sind.

Wenn Sie regelmäßig Alkohol trinken.

Wenn Sie unter Sodbrennen leiden.

Wenn Sie älter als 40 Jahre sind.


Diese Leistung dürfen nicht zu Lasten der gesetztlichen Krankenkassen erbracht werden.
Die Abrechnung erfolgt als individuelle Gesundheitsleistung (IGel) nach der amtlichen Gebührenordnung
für Ärzte (GOÄ).

Zurück zum Seiteninhalt