ZOOM
Direkt zum Seiteninhalt

Hörscreening




Die Erkennung frühkindlicher Hörstörungen ist für die Vermeidung von Entwicklungsstörung von entscheidender Bedeutung.

Mit der Messung der Otoakustischen Emissionen ist die frühzeitige Erkennung von Hörstörungen schon im Neugebohrenalter möglich.

Die Messung basiert auf der Grundlage, daß das Innenohr nicht nur Töne empfangen kann, sondern auch Töne abgeben kann.

Diese Emissionen geben uns den Hinweis, ob ein normal funktionierendes Innenohr vorliegt.

Der Test erfordert nur ca. 60 Sekunden an Zeit und wird vom Kind gut toleriert.


Zurück zum Seiteninhalt